Naturvölker am Amazonas

Autor: Nina

Regenwald am Amazonas

Das südamerikanische Amazonastiefland ist ungefähr so groß wie ganz Europa. Etwa 1,5 Millionen Menschen, die zu über vierhundert verschiedenen Naturvölkern mit unterschiedlichen Sprachen, Sitten und Gebräuche gehören, haben hier ihre Heimat. Ihre der Natur angepasste Lebensweise ermöglichte bis heute den Erhalt der riesigen Vielfalt an Pflanzen und Tieren des Amazonasgebietes.

Alter MannAmazonien ist das größte noch zusammenhängende Regenwaldgebiet der Erde und berührt zahlreiche Staaten Südamerikas. Die meisten Naturvölker des Amazonasgebietes leben von der Jagd, vom Fischfang und vom Sammeln von Waldfrüchten. Brandrodungsfeldbau und Gemüsegärten vervollständigen die Ernährung. Die begrenzten Ressourcen, die der Regenwald bietet, lassen nur kleine Ansiedlungen zu, da große Gebiete zur Ernährung weniger benötigt werden. Die Bewohner des Regenwaldes verfügen über ein immenses Wissen über Bodenbeschaffenheiten, Pflanzen und Tiere und deren Zusammenhänge und auf der Basis dieses Wissens funktioniert ihre Land- und Waldwirtschaft, ohne Schäden zu verursachen.

Naturvolk am AmazonasFast überall ist das ursprüngliche Leben der Naturvölker Amazoniens heute jedoch bedroht durch das Vordringen der sogenannten Zivilisation. Durch das Gebiet der Yanomani im Regenwald Venezuelas wurde eine Autobahn gebaut, Erdölunternehmen auf der Suche nach neuen Ölquellen dringen in die Wälder ein, Goldsucher, Siedler, Viehzucht, Sojaanbau und Holzfäller sind eine allgegenwärtige Bedrohung für das Leben und die uralte Kultur der Naturvölker. Die Deni-Indianer kämpften 18 Jahre für eine Markierung ihres angestammten Territoriums. Nur eine staatliche Anerkennung der Grenzen bietet etwas Schutz vor der Rodung des Regenwaldes im Amazonas und kann den Einwohnern helfen.

Nur wenige Naturvölker im Amazonasgebiet leben heute noch in einem geschlossenen System in der Abgeschiedenheit des Regenwaldes. Und auch ihnen droht durch die Berührung mit der fortschreitenden „Zivilisation“ der Verlust ihres Lebensraumes und ihrer Kultur. Nicht nur die Zerstörung des Regenwaldes muss, von den klimatischen Gründen einmal abgesehen, deshalb dringend gestoppt werden. Auch Expeditionen zu den wenigen noch von der Zivilisation unberührten indigenen Völkern sollten unbedingt eingestellt werden, auch wenn die Berichterstattung über ihre Lebensweise noch so interessant und populär ist.

Zivilisation auch ohne Industrialisierung

In einigen Gebieten unserer Erde leben noch Menschen „außerhalb“ der Zivilisation. Aber wer erklärt die Menschen dort für unglücklich? In Südamerika sind solche Stämme bedroht. Deshalb sollten wir uns zusammen tun und das kleine Stückchen Natur bewahren, das ihnen und vor allem uns noch bleibt.Similar Posts:



verwandte Beiträge

avatar
Peter schreibt
am 28. Januar 2008 um 21:29 Uhr

Wirklich erschreckend diese Ausmaße der Rodung des Regenwaldes. Ich finde das immer sehr schade, weil die Naturvölker oft in Ihrem komplett eigenen Ökosystem leben und man von Ihnen so einiges lernen könnte. Aber nein der Mensch muss natürlich für seinen Luxus alles platt machen.

avatar
Sara schreibt
am 20. Juni 2008 um 19:54 Uhr

Schon komisch.
Das es noch Menschen gibt, die so verbunden mit der Natur leben. Wäre schade, wenn sie ihren Lebensraum verlieren. Ist doch großartig das es Menschen gibt die diese schlechte Welt hier garnicht kennen.. Also sollte man darauf achten ihren Lebensraum nicht zu zerstören genau so wie die Natur. Aber bald wird die Menschheit schon merken, wie sie die Erde zu zerstört. Dann ist es aber zu spät ;)

avatar
Ivan schreibt
am 3. November 2008 um 16:42 Uhr

Die Menschen sollen nicht den anderen so viele schreckliche sachen anrichten

avatar
Oli_X3 schreibt
am 11. Dezember 2008 um 12:34 Uhr

weiß jemand was über die religion von ihnen???

avatar
Nina schreibt
am 11. Dezember 2008 um 13:36 Uhr

Hallo Oli X3,

die Naturvölker im Amazonas bzw. in Südamerika sind so zahlreich und damit auch so unterschiedlich, dass sich schwer eine allgemeine Aussage über die Religion machen lässt. Viele von ihnen, meist die, die direkt im Dschungel leben, glauben an eine Art Animismus oder einfach an die Natur, an Mutter Erde Pachamama. Wobei jeder Stamm da seinen eigene Form hat.

Der Ahnenkult ist für einige auch sehr wichtig.

Je weiter man in Südamerika aus dem Dschungel herauskommt bzw. näher an die “Zivilisation” heranrückt (viele Dörfer im Regenwald haben mittlerweile Internet etc.) vermischen sich immer mehr christliche Werte mit den alten Kulten.

Unter dem Tag “indigene Völker” habe ich ein paar Völker und ihre Bräuche vorgestellt. Schau doch einfach mal da rein… ;-)

LG, Nina

avatar
Jojo schreibt
am 30. Dezember 2008 um 12:20 Uhr

Schlimm was die Menschen machen. Sie zerstören wirklich alles.

avatar
robin schreibt
am 6. Februar 2009 um 11:43 Uhr

ich frag micht..ob die das nicht merken!!

avatar
jan schreibt
am 6. Februar 2009 um 13:05 Uhr

watt solln die nit merken?

avatar
habibe kaya schreibt
am 26. Februar 2009 um 16:42 Uhr

Kann man nicht ein Tag in Jahr keine Autos fahren .Es dürfen nur wichtige Autos fahren

avatar
Lia Enamorada schreibt
am 11. März 2009 um 19:11 Uhr

Bei GOTT!

Bei soviel Grausamkeit will mir doch mein Herz stehen bleiben!

Dieses Land ist die Wiege der Menschheit und diese Menschen sind das ALLERHEILIGSTE was wir auf unserem mit Sünden voll geladenen Planeten noch haben!

Was glaubt ihr sonst haben die Christen dort versucht zu Missionieren!

Wollte da jemand seine Wurzeln vertuschen?!!

Die “neue Welt” ist in WAHRHEIT die alte Welt!

Mit Kriegsflotten sind sie gekommen und mit Waffen und haben verstreut die EINHEIT der Menschen und gestohlen ihren Glauben, unser aller Glauben!

So wie sie es nun auch in der neuen Welt tun!

Drei Religionen haben sie gegründet, die sich bekriegen!

Grenzen haben sie gesetz auf einer Welt, die GOTT uns OHNE GRENZEN gegeben hat!

Parteien haben sie gegründet, welche euch vewirren, ein diplomatisches, juristisches, totalitäres System aufgestellt, welches nur nach ihren Regeln spielt!
____________________________________________
Doch die Zeit der Abrechnung ist gekommen, denn GOTT ist wach und ist hier und wird Frieden schließen mit all den Menschen!
Seht in den Himmel und ihr seht dunkle Wolken über das Land mit verdorbenen und sündhaften Menschen!
___________________________________________

SOS: ERDE und ALLES LEBEN IN GEFAHR!!!

10 Dinge die ihr wissen müsst!!!!

1. Die Erde lebt! Sie ist ein Organismus, wie ihr, welcher ebenso aus rund 75% Wasser besteht, weil sie Lebt! Das Erdöl ist das BLUT unserer Mutter und das Erdgas ihr LEBENSATEM! Die Erde ist KRANK und braucht EURE Hilfe.

2 . Es gibt keinen KRIEG! Die Konflikte sind frei erfunden um EUCH zu verwirren damit man euch kontrollieren kann! Und IHR lasst euer Leben für eine Illusion!

3. Sie rüsten auf um sich und ihre GESTOHLENEN Reichtümer vor EUCH zu schützen!

4. Alle MEDIEN dienen IHRER Propaganda und sind nicht FREI!

5. Das Land wurde EUCH GESTOHLEN!

6. EUER Essen und EURE Tiere wurden euch gestohlen! Es steht auf dem Land von GROßGRUNDBESITZERN!

7. Die Großgrundbesitzer sitzen in der POLITIK. ES sind selbsternannte „BLAUBLÜTIGE“ (gefrorenes BLUT), welche euch mit ihren Wahlkämpfen ebenfalls in die IRRE führen!

8. Es gibt keine FREIHEIT auf einer WELT mit Zäunen! GOTT hat die WELT ohne GRENZEN gemacht! Keine Grenze, keine Konflikte!

9. ES gibt keine SÜNDEN, SIE haben die SÜNDEN erfunden!

10. Das werdet ihr nie erfahren, weil eure Sklavenhalter Angst vor einer zweiten französischen Revolution haben!
____________________________________________

Und ich rufe euch auf!

Fangt an zu denken und zu handeln!

Denn wenn ihr es nicht tut, seht selbst, was diese KRANKEN vor haben:

http://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/chip.html
____________________________________________

PS: Es ist eine bessere Welt möglich!

1. Schmeißt das Teufels-Geld weg und fangt wieder an zu Tauschen mit dem was GOTT euch gegeben hat!

2. Holt euch euer Leben und euer Land zurück!

3. Reißt alle ihre Zäune ab und ihre Paläste!

4. Genießt eure neu gewonnene FREIHEIT!

In Liebe für all die wahrhaftigen und reinen da draußen,

Lia Enamorada

avatar
Barbara schreibt
am 12. Mai 2009 um 16:42 Uhr

Hey,
ich muss demnächst einen Vortrag über Religionen von Naturvölker halten…

avatar
stefi schreibt
am 27. Juni 2009 um 12:54 Uhr

ich muss am montag eine steinzeitmappe abgeben
aber ich find nichts mehr raus über pygmäen!!

avatar
serhart schreibt
am 21. Juli 2009 um 12:14 Uhr

Hi ich finde diese seiten einfach toll!!!!!!!!!!!!!

avatar
Jack schreibt
am 28. Dezember 2009 um 20:00 Uhr

hallo Lia Enamorada,

Du hast vollkommen recht, der mensch zerstört aus habgier und Macht die menschen und die welt die unseren planeten ausmacht.

Ich habe mich schon lange entschlossen zu helfen, jedoch nicht mit geld, da es sowieso niemals dort ankommt und in der welt von der wir sprechen nichts bedeutet.

alles was wir versuchen können zu tun, ist gegen die habgier der menschen anzukämpfen, wobei viele sagen sie wären bereit dazu, jedoch trotzdem das teuerste auto kaufen um in der zivilisation einen höheren status zu haben.

Ich habe mich entschlossen einen anfang zu machen und dort wo das ganze abläuft selbst hand anzulegen, doch ich brauche dringend die unterstützung von menschen die genauso denken wie wir.

und ich hoffe, das es doch noch menschen gibt die dort draussen in der zivilisation leben, die sich nicht lustig darüber machen und sagen was ist das für ein superheld der die welt retten will, auch wenn es sich so anhört, aber wir müssen dringend alle zusammenhalten und etwas dagegen tun und das so bald wie möglich.

Hoffe baldmöglichst auf feedback,

lg
euer Jack

avatar
kiol schreibt
am 8. Januar 2010 um 20:04 Uhr

hallo!!!!!!!!

avatar
Diego schreibt
am 25. Februar 2010 um 01:16 Uhr

Hey Jack,

wenn du das hier list, melde dich bei mir. Wo ich dies grad gelesen hab ist mir das Herz heiß geworden !! Das es solche Menschen doch noch gibt ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben.
Hatte letztens eine Umfrage gelesen, wo es ging was sie machen würden – im einklang mit der natur oder so weiter leben wie jetzt (sprich Handy,Auto,TV, etc..) wisst ihr was rausgekomm ist? Niemand würde auf das elektronische Zeugs verzichten :o Ich war erschüttert, ganz ehrlich.

LG Diego

avatar
anna und steffi =) schreibt
am 26. Februar 2010 um 13:47 Uhr

die leute tun uns voll leid wenn die zibillierten leute dahin kommen denn bringen die ihren lebensablauf durcheinander das ist viel zu schade das thema haben wir grade in der schule ^^
;-)

avatar
seda schreibt
am 2. März 2010 um 19:45 Uhr

ich finde die naturvölker seinen leben leben und wir unsere die turisten die die naturvölker bessuchen sollen damit aufhören!!!

avatar
Anna schreibt
am 22. März 2010 um 17:09 Uhr

hallo
wie haben dieses thema in erdkunde und ich finde es einfach schrecklich, dass den menschen ihr lebensraum weggenommen wird!

man kann etwas dagegen tun! ;)

avatar
Lorenz schreibt
am 2. Mai 2010 um 17:45 Uhr

Hallo Nina dein Bericht ist sehr gut und hat mir weitergeholfen.
Ich habe mich nur über die Baugerüste im Hintergrund des Regenwaldes gewundert…
Seit wann gibt es dann da sowas ??!!

avatar
Mandy schreibt
am 6. Mai 2010 um 14:14 Uhr

Hallo Anna, ich glaube auch wenn wir Menschen uns ein wenig zusammenreißen würden, dann könnten diese Indianer ihr Leben ohne Sorgen um ihren Lebensraum weiterleben.Aber hauptsache wir habens gemütlich:-(!! Ich find des echt voll taurig, weil wenn das so weiter geht dann gibt es bald keinen Regenwald und keine Indianer mehr!!!

avatar
F.C. schreibt
am 13. Mai 2010 um 13:14 Uhr

Hallo Nina,

wenn Du das nächste Mal einenArtikel veröffentlichst, dann tue das bitte unter Deiner eigenen E-Mail-Adresse und benutze nicht eine, die Dir nicht gehört!

Ich bekomme ständig unerwünschte E-Mail-Antworten zu diesem Artikel.

Grüße,

F.C.

avatar
luniii vanne schreibt
am 23. Mai 2011 um 13:23 Uhr

hi
ich liebe indianer:D
bushmen

avatar
maifreak schreibt
am 13. Juni 2012 um 14:19 Uhr

ich finde es auch schade

avatar
maifreak schreibt
am 13. Juni 2012 um 14:21 Uhr

xD

avatar
Ciel schreibt
am 13. Juni 2012 um 14:32 Uhr

looool

Deine Meinung:

  Name [*]

  Email [*]

  Website

Kommentar schreiben: